"Halt dich an mir fest" - Bitte sag es!

Feuer und Wasser - ein Wechsel der Elemente, so gegensätzlich und doch in Wechselseitigkeit existierend.  Ja, genau so sah ich einst unsere Beziehung und wünsche mir diesen Zustand des sich gegenseitig angezogen fühlen und sich doch wieder abwenden wollen so sehr zurück. Für viele mag das irrsinnig erscheinen, aber für mich war dieses Wechselspiel mit Leidenschaft verbunden. Leidenschaft, die bei jedem unserer Treffen herrschte und uns verband. Wo hält sie sich gerade auf? Ich hoffe, dass es an einem kalten Ort ist, sie eingefroren ist und nur darauf wartet wieder aufgetaut zu werden....ich will das Feuer wieder spüren. Willst du es auch?

Ich weiß schon länger nicht mehr, was mich wirklich berührt, was uns wirklich verbindet. Wieso nur vergesse oder eher gesagt verdränge ich Momente des Glücks so leichtfertig? Ab einem bestimmten Punkt in einer Beziehung neige ich dazu, Dinge plötzlich nur noch als negativ und nervig wahrzunehmen (sehr zu meinem eigenen Leidwesen, denn dadurch gerate ich in Trauer). Lustig, wenn man das hier Geschriebene so liest und sich vorstellt, jemand anderes hätte das geschrieben: wahrscheinlich würde ich der Person sagen, dass sie versuchen soll weniger schwarz zu sehen und das Leben mehr von der genussvollen Seite betrachten soll. Ratschläge verteilen ist so ein tolles Hobby... aber wer gibt mir die Kraft und das Durchhaltevermögen endlich mal gut gemeinte Ratschläge wie eben diese zu meinem Herzen und Gehirn durchdringen und sich dauerhaft verankern zu lassen?? Anyone?

Zur Zeit habe ich das Gefühl meinen Seelenverwandten verloren zu haben Dabei habe ich so lange Zeit nach dir Ausschau gehalten und war von purem Glück durchströmt als du es endlich in mein Leben geschafft hast. Wo ist der Zauber dieser Zusammenkunft geblieben? Seit Wochen finden wir schon nicht mehr zu uns zurück... zu dieser einzigartigen Verbindung, um die uns viele beneidet haben. Wir finden nicht mehr nur tagsüber, sondern auch nachts nicht mehr zueinander... fühlst du dich einsam neben mir oder ist es der Lauf der Dinge, dass die Sehnsucht irgendwann Abschied nimmt? Ich vermisse es in deinen Armen zu liegen, dir zuzuhören, mit dir zu lachen und über alles mögliche einen Austausch zu haben. Kann es sein, dass ich durch diese fast 1 jährige Fernbeziehung süchtig nach Distanz und der damit verbundenen Sehnsucht geworden bin? Dass ich mit dir nicht diese Art von Nähe teilen kann, die ich mir während dieser Zeit so sehr gewünscht habe? Das Schicksal gab mir doch die richtigen Zeichen und hat mich in deine Nähe rücken lassen... in der Hoffnung, dass so alles noch wunderbarer wird. Nur fühle ich mich von diesem Zustand so weit entfernt, dass ich mir nicht anders zu helfen weiß... ich bin traurig darüber, denn du bist immernoch alles für mich und ich möchte, dass du wieder genauso empfindest. Dass diese Verbindung wieder besonderer Art ist und nicht im Alltag verkommt! 

Bitte gib mir ein Zeichen, mit dem du ausdrücken möchtest, dass es dir genauso wichtig ist, um unsere Beziehung zu kämpfen und sie wieder ins Wärme spendende Licht zu rücken, durch das man alles so wunderbar harmonisch wahrnimmt.

Abschließen möchte ich diesen Gefühlsquell mit einer Zeile aus dem neuen Lied von Revolverheld, was mich bereits seit über 2 Stunden in seinem Bann hält:

Halt dich an mir fest, wenn dein Leben dich zerreißt.

Halt dich an mir fest, wenn du nicht mehr weiter weißt.

Ich lass dich nicht gehn.

Halt dich an mir fest, weil das alles ist was bleibt.

Ich wünschte, das wäre, was dein Herz mir schon lange sagen möchte... 

22.10.10 21:04

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung