Und was kommt nun am Ende der Straße?

Bonsoir und guten Abend dort draußen,

ich kehre zurück von einem aufregendem, aufreibendem, entspanntem, von Liebe und Zweifeln erfülltem und doch erkenntnisreichem Wochenende

Nun stehe ich hier am Ende dieses Weges namens Studium und frage mich, in welche Richtung ich mich am besten wenden sollte. Gibt es tatsächlich so etwas wie geebnete Wege oder ist dies lediglich ein wirrer Gedanke meines müden Geistes? Sollte es sie wirklich geben, welche Menschen sind dann auserwählt diese zu beschreiten und wer trifft diese Wahl? Oder sind wir es vielleicht selbst, die sich diesen Weg so ausbauen, dass es nur für andere wie von einer höheren Macht geleitet erscheint?Und hier gelange ich erneut an das Ende meines persönlichen Tellerrandes, denn beantworten kann ich diese Fragen nicht, aber ich habe Freude daran mir eine akzeptable Lösung auszumalen. Ich wünsche mir nur so sehnlichst, dass auch ich irgendwann diesen einen, mir zugeordneten Weg finden und dann begehen werde, denn ich sehne mich nach einer erfüllenden Aufgabe, die meinem Naturell entspricht. Bislang scheint mein eingeschlagener Pfad in eine Sackgasse geführt zu haben, deren Ende langsam erreicht ist. Wo sich auch wieder die Frage auftut, wie lange Menschen dazu in der Lage sind, Dinge zu tun, die ihnen keine Freude bereiten und sie nicht vom Innersten her ausfüllen und dabei seelisch trotzdem stark und fröhlich zu bleiben...

Nach diesem Gefühlswirrwarr seit Ende letzten Jahres bin ich mir sicher, dass ich etwas anderes finden muss, um mich auf Dauer glücklich zu machen. Ich möchte nicht arbeiten und die Jahre zählen, die ich noch vor mir habe. Nein! Das ist nicht mein Schicksal, auch wenn einige Frauen meiner Familie dieses für sich selbst gewählt haben. Mir schweben andere Dinge vor Ob es bei Phantastereien bleiben wird oder diese sich tatsächlich realisieren lassen werde ich spätestens Ende des Jahres mit Abgabe meiner Thesis herausfinden. Bis dahin wartet eine spannende, umbruchsfreudige Zeit auf mich, die mich bereits jetzt in ihren Bann gezogen hat und mich dazu treibt mich ihr schon morgen hinzugeben...

Das geht raus an alle Spinner, wir sind die Gewinner, kennen keine Limits, ab heute für immer. Das geht raus an alle Spinner, weil alles ohne Sinn wär', ohne Spinner wie dich und mich!

Welch passender Abschluss!

 

29.6.10 20:57

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung